Seiteninhalt

Einschulung

Der 1. Schultag

Endlich: Wir kommen in die Schule!

Alle warteten gespannt auf den Tag der Einschulung. Dieser begann für alle Erstklässlerinnen und Erstklässler mit einem ökumenischen Gottesdienst um 9.15 Uhr in der Michaelskirche. Herr Pfarrer Hauff und unsere beiden Religionslehrerinnen Frau Prill und Frau Hofgärtner hatten zum Thema  „Wir alle können was“ eine ansprechende, bewegende Dreiviertelstunde vorbereitet, die mit dem Segnen der neuen Schülerinnen und Schüler endete.

Weiter ging es dann in der Aula der Schule. Nach der Begrüßung und einigen organisatorischen Hinweisen durch die Schulleiterin hatte Herr Bürgermeister Norbert Aufrecht das Wort. Wie in den vergangenen Jahren auch, ließ er es sich nicht nehmen, alle Kinder zu begrüßen und einige Worte an die Erwachsenen zu richten, auch ein kleines Geschenk hatte er dabei.

Gebannt und aufmerksam verfolgten alle – Groß und Klein – das Theaterstück, das von der Klasse 4b unter der Leitung von Frau Neuwirth aufgeführt wurde. Lustig ging es auf der Bühne zu, ging es doch um die Vergesslichkeit von Schülern und darum, wie dadurch die Geduld der Lehrerin auf die Probe gestellt wurde. Die mitreißende und kurzweilige Darbietung wurde mit viel Applaus belohnt.

Dann war es soweit. Nachdem die Kinder ein Gedicht gehört hatten, in dem es darum ging, dass die Buchstabenhexe alle Buchstaben für sich alleine haben wollte und dieses Problem nur mithilfe des Raben gelöst werden konnte, fand die Einteilung in die Klassen statt.

Die Klassenlehrerinnen Frau Göbel und Frau Gulden nahmen ihre Schützlinge in Empfang und begaben sich zur ersten Unterrichtsstunde in die Klassenzimmer.

Die Schulleiterin Frau Frey hielt im Anschluss eine kurze Ansprache an die Eltern, in der es um verschiedene Erwartungen ging. Sie erwähnte ebenfalls die Wichtigkeit eines guten Kontakts zwischen Elternhaus und Schule und äußerte den Wunsch, dass möglichst viele der Anwesenden dem Förderverein der Schule beitreten mögen.

Bis es schließlich Zeit war, die Kinder in den Klassenzimmern abzuholen, konnten die Räume der Ganztagsbetreuung und die Mensa besichtigt werden.

Der gelungene Auftakt in die Schulzeit endete um 12.00 Uhr.